Maisinger Schlucht

4.9/5 - (489 votes)

Die Maisinger Schlucht

Wildromantischer Weg durch die Maisinger Schlucht
Wildromantischer Weg durch die Maisinger Schlucht
Eine Schlucht aus Nagelfluf-Gestein - einige Tafeln geben dir Informationen
Eine Schlucht aus Nagelfluh-Gestein – einige Tafeln geben dir Informationen

Maisinger Schlucht am Starnberger See

Die Maisinger Schlucht ist ein sehenswertes Naturjuwel zwischen Starnberger See und Maisinger See. Die wildromantische Schlucht findest du nahe München. Genußwanderer lieben die leichte Wanderung im Münchner Umland: Nicht umsonst zählt diese romantische Schluchtenwanderung zu den beliebtesten Touren zwischen Starnberger See, Ammersee, Wörthsee und Pilsensee. Die Schlucht ist ein rund 30 Meter tiefer Graben. Er ist ein schluchtartiges Gebilde und ein Relikt der Eiszeit. So schön die Natur hier ist – so wenig kannst du diese Schlucht mit den tiefen Felsenschluchten in den Alpen vergleichen: Dort sind die Felsen meist höher und schroffer. Die Klamm in Starnberg ist jedoch sehr lohnend, weil sie praktisch vor der Haustüre von München liegt. Sie ist leicht erreichbar – und das zu jeder Jahreszeit.

Wir haben diese Wanderung mit Kindern erforscht und beschreiben dir aufgrund unserer Erlebnisse auf dieser Webseite die Schlucht zwischen Starnberg und Maising. Du kommst mit dem Auto zum Ausgangspunkt oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Informiere dich vorher: Je nachdem für welches Verkehrsmittel du dich entscheidest, gibt es einen anderen Ausgangspunkt für diese Tour. Die Maisinger Schlucht liegt ideal für einen Ausflug ohne Auto. Du kommst leicht ab München mit dem Zug nach Starnberg. Solltest du mit dem Auto zur Maisinger Schlucht anreisen, fährst du besser nicht nach Starnberg. Das ist aufgrund des Verkehrs nicht zu empfehlen. Wir verraten dir alle Details für deine perfekte Anreise und was dich unterwegs auf der Maisinger Schlucht Wanderung erwartet. Zuerst habe ich noch ein paar Informationen über die wildromantische Schlucht und ich stelle dir einen See oberhalb vom Starnberger See vor, den nicht einmal alle Einheimischen kennen! Er ist ein mögliches Ziel auf der Schlucht-Wanderung.

Eine Schlucht im Nagelfluh-Gestein

Verfestigter Schotter bildet die Grundlage des Nagelfluhgestein. Durch chemische Reaktionen bildet sich daraus das Gestein. Das entstand auch im Bereich von Maising. Im Laufe der Jahre löste sich durch Erosion aus diesem Gestein die heutige Maisinger Schlucht. Jedoch dürfte nicht der heutige Maisinger Bach die Schlucht gebildet haben, sondern die Wassermassen des schmelzenden Gletschers in der Eiszeit. Das abfließende Wasser hatte leichtes Spiel, den Graben aus dem Nagelfluhgestein zu waschen. Das Nagelfluhgestein ist leichter aufzulösen als andere Gesteinsarten.

Woher kommt das Wasser?

Den Gletscher gibt es schon lange nicht mehr, nun plätschert der Maisinger Bach von Maisach nach Starnberg. Das Wasser, das heute durch die Maisinger Schlucht fließt, speist übrigens den Starnberger See. Und er bringt gar nicht so wenig Wasser mit: Der Maisinger Bach ist der zweitgrößte Zufluß des Starnberger Sees. Der Bach wiederum erhält sein Wasser aus einem verzweigten Netz an Zuflüßen. Die Quellbäche im Moorgebiet des Kerschlacher Forstes speisen den Maisinger Bach. Zu ihnen gehören der Machtlfinger Bach, der Ascheringer Bach, der Deixlfurter Bach, der Schwarze Graben. Oberhalb von der Maisinger Schlucht bilden sie den Maisinger See.

Maisinger See

Wanderziel oberhalb der Schlucht: Der Maisinger See
Wanderziel oberhalb der Schlucht: Der Maisinger See

Der Maisinger See ist ein beliebtes Ziel im Münchner Umland. Nachdem er weit weniger bekannt ist, als der große Starnberger See, ist er noch so etwas wie ein Geheimtipp. Nicht einmal alle Einheimischen wissen von ihm. Du kannst den See im Rahmen der erweiterten Schluchtwanderung erreichen oder als unabhängiges Ausflugsziel. Ein beschilderter Wanderweg führt einmal rund um den gesamten See. An heißen Tagen im Sommer kommen Badebegeisterte zum Schwimmen an den Moorsee. Aber Vorsicht: Der See verlandet immer mehr, so daß er nur mehr maximal 2 Meter tief ist.
–> Maisinger See

Die Maisinger Schlucht Wanderung

Der Zugang in die Maisinger Schlucht ist entweder ab Maising oder ab Starnberg möglich. Von beiden Seiten erreichst du die wildromantische Schluchtlandschaft. Weniger weit ist der Zustieg ab Maising. Hier kannst du näher an den Beginn der Schlucht mit dem Auto oder Bus anreisen. Mit dem Link hier unten bekommst du alle Informationen zur Anreise. Die Klammwanderung ist leicht. Ohne viele Höhenmeter wanderst du am Maisinger Bach entlang. Du bist durchwegs in einem schattigem Wald, was gerade an heißen Sommertagen sehr angenehm ist. Im Herbst lockt dieser Wald mit einer bunten Blattfärbung. Es ist auch eine Rundwanderung in Verbindung mit der Schlucht in Starnberg möglich. Hier findest du die komplette Beschreibung, wie du durch die Maisinger Schlucht wandern kannst und welche Varianten sich anbieten:
–> Maisinger Schlucht Wanderung

Maisinger Schlucht Öffnungszeiten

Die Maisinger Schlucht ist das ganze Jahr geöffnet. Jede Jahreszeit hat ihren Reiz. Im Frühling lohnt diese Klamm, weil alle anderen Klammen erst später öffnen. Im Sommer ist die Schlucht am Starnberger See ein kühler Ausflug in die Natur. Im Herbst färbt sich das Laub bunt. Im Winter ist es ein faszinierender Spaziergang, wenn der frische Schnee gefallen ist. Nimm dann aber besser Grödel mit, damit du nicht ausrutscht. Hier alle INfos zu den Öffnungszeiten und wann die schönste Zeit in der Schlucht ist:
–> Maisinger Schlucht Öffnungszeiten

Maisinger Schlucht Preise

Der Eintritt in die Klamm zwischen Starnberg und Maising ist kostenlos. Du kannst ohne Eintritt hier wandern. Es ist eine der seltenen Klammwanderungen in Bayern, die gratis möglich ist. Danke dafür an die zuständigen Gemeinden und deren Mitarbeiter, die uns das ermöglichen.

So kommst du hierher

Die Anreise mit dem Zug bietet sich besonders an, wenn du aus München kommst. Vom Hauptbahnhof München kannst du die Regionalbahn nach Starnberg nehmen, was etwa 20 Minuten dauert. Alternativ kannst du die S-Bahn nehmen, was zwischen 30 und 40 Minuten dauern kann. Vom Bahnhof in Starnberg aus kannst du direkt mit der Wanderung beginnen. Du kannst auch mit dem Auto anreisen. Ausgangspunkte findest du in Starnberg und in Maising. Die Wahl des Verkehrsmittels hängt von deinen Vorlieben und der Verfügbarkeit ab. Die Anreise mit dem Zug bietet sich besonders für eine entspannte und umweltfreundliche Anreise an. Mit dem Auto kannst du flexibler sein, wobei du bei der Anreise wahrscheinlich im Stau stehen wirst.
–> Maisinger Schlucht Anfahrt
–> Maisinger Schlucht Parkplatz

Maisinger Schlucht mit dem Fahrrad

Berauschend schön: Die Radtour durch die Maisinger Schlucht
Berauschend schön: Die Radtour durch die Maisinger Schlucht

Ja, es ist möglich durch die Maisinger Schlucht mit dem Fahrrad zu fahren. Eine offizielle Beschilderung ist angebracht. Gib bitte Acht auf die Wanderer. Ich persönlich würde die Schlucht an den Wochenenden meiden. Zuviele Wanderer sind zu dieser Zeit unterwegs. Da ist die Radtour durch die Schlucht eher ein Hindernisparcours, der weder Wanderern noch Radlern Spaß macht. Nachdem die Steigung gering ist, ist diese Strecke übrigens auch gut mit Kindern. Der Weg geht mit normalem Rad oder Laufrad.

Bitte mit Wanderschuhen

Wir empfehlen halbhohe Viking Schuhe - hier das aktuelle Modell für Kinder. Viking Wanderschuhe gibt es auch für Erwachsene.
Wir empfehlen halbhohe Viking Schuhe – hier das aktuelle Modell für Kinder. Viking Wanderschuhe gibt es auch für Erwachsene.

Auch wenn die Schlucht nicht tief und der Wanderweg breit ist: Gute Wanderschuhe lohnen sich. Der Weg ist geschottert und ein gutes Profil an den Schuhen bewahrt dich vor einem Sturz. Wenn du die familienfreundliche Wanderung mit Kindern machst, lohnen sich auch für die Kinder Wanderschuhe. So können die Kinder sicher über die dicken Bäume am Wasser balancieren, ohne abzurutschen. Lohnend sind hier auch wasserdichte Wanderschuhe, weil Kinder sicher am Bach spielen wollen. Unsere Viking Wanderschuhe leisten beides, sicheren Halt und Wasserundurchlässigkeit.

Ausflug mit Hund

Maisinger Schlucht mit Hund - das ist möglich. Beachte bitte die Verordnung.
Maisinger Schlucht mit Hund? Das ist möglich. Beachte bitte die Verordnung.

Der Weg durch die Schlucht ist auch mit Hund möglich. Es ist ein breiter Waldweg, ohne Gitter oder sonstige für Hunde schwierige Verhältnisse. Beachte bitte den Leinenzwang. Die Gemeinde Starnberg hat in der Schutzzone II des Wasserschutzgebietes einen Leinenzwang erlassen und gleichzeitig die Beseitigung von Hundekot angeordnet. Das dient dem Schutze des Trinkwassers. Hundeführer, die den Kot ihres Hundes nicht beseitigen müssen mit einer Strafe bis zu 50.000 Euro rechnen.

Die passende Wanderkarte

Daten und Fakten

  • leichter Wanderweg
  • barrierefrei, für Kinderwagen geeignet
  • offizieller Wanderweg
  • offizieller Radweg
  • rund 100 Höhenmeter

Über den Ort Maising

Maising ist ein kleines Dorf in Oberbayern. Es liegt im Landkreis Starnberg. Ursprünglich war es von der Landwirtschaft geprägt. Der Ort hat eine lange Geschichte, die bis ins Jahr 1182 zurückreicht, als vier Gehöfte und drei Mühlen in der Gegend dokumentiert wurden. Im Jahr 1809 hatte Maising eine Bevölkerung von 86 Personen, die auf 13 Höfe verteilt waren. Heute ist Maising bekannt für den Maisinger See, der etwa 500 Meter westlich des Dorfes liegt und als Vogelparadies mit Schilfbewuchs und großen Moorflächen unter Naturschutz steht. Die Maisinger Schlucht, ein tiefer Einschnitt in der Landschaft, der durch den Maisinger Bach geformt wurde, befindet sich auf dem nordöstlichen Weg Richtung Starberg und ist als Wasserschutz- und Erholungsgebiet eingestuft.
–> Maising

Nach der Maisinger Schlucht an den Starnberger See?

Die Wanderung durch die Maisinger Schlucht ist nicht tagesfüllend. Du kannst daher die Nähe zum Starnberger See gut bei deinem Ausflug nutzen. Gerade wenn du mit dem Zug anreist, bist du am Starnberger Bahnhof ohnehin direkt am See. Dort beginnt ein besonderer Hörspazierung entlang des Ufers. Die erste Station ist direkt am See, wenn du den Bahnhof verlässt. Dort kannst du dir mittels QR-Code kostenlos die Geschichten downloaden. Mit oder ohne diese kurzen Hörspiele kannst du an der Seepromenade flanieren. Für Familien mit Kindern dürfte der Spielplatz interessant sein. Hier alle Informationen aus erster Hand:
–> so war unser Ausflug in Starnberg mit Kindern

Nach der Maisinger Schlucht auf die Roseninsel?

Nachdem du die beeindruckende Maisinger Schlucht erkundet hast, bietet sich ein Besuch auf der Roseninsel im Starnberger See als nächstes Ziel an. Um dorthin zu gelangen, kehrst du zunächst zum Ausgangspunkt der Maisinger Schlucht zurück, von wo aus du deinen Ausflug gestartet hast. Anschließend setzt du deine Reise in Richtung des Starnberger Sees fort. Die Fahrt dorthin kann je nach Verkehrslage und Entfernung mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen.

Sobald du in der Nähe des Ortes Feldafing am Starnberger See angekommen bist, suche nach Parkmöglichkeiten, um dein Fahrzeug sicher abzustellen. Es gibt mehrere große Parkplätze in der Umgebung, von denen aus du bequem zum Fähranleger gelangen kannst. Von dort aus nutzt du die kleine elektrisch betriebene Holzfähre, auch Zille oder Plätte genannt, um zur Roseninsel überzusetzen. Die Fähre legt im Park von Feldafing am Glockensteg ab.

Nach der Ankunft auf der Roseninsel kannst du die verschiedenen Sehenswürdigkeiten erkunden. Dazu gehören das historische Casino, das Rosenrondell, der Rosenpavillon und die Pfahlbauten.
–> Roseninsel Starnberger See

Über Starnberg

Starnberg ist eine Stadt am Starnberger See mit rund 24.000 Einwohnern. Der Starnberger See ist mit einer Fläche von etwa 56 km² und einer maximalen Tiefe von 127 Metern der fünftgrößte See in Deutschland und ein beliebtes Naherholungsgebiet für die Menschen in der Region München. Starnberg bietet eine gute Infrastruktur mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Bars und Cafés. Auch kulturell hat die Stadt einiges zu bieten, wie zum Beispiel das Starnberger Schloss, das heute als Rathaus genutzt wird, sowie das Museum Starnberger See. Der Starnberger See bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten wie Schwimmen, Segeln, Surfen, Tauchen und Angeln. Auch Radfahren und Wandern sind beliebte Aktivitäten in der Umgebung. Es gibt auch einige Sehenswürdigkeiten am Starnberger See, wie die Roseninsel, die Ilkahöhe und das Schloss Possenhofen.
–> mehr über Starnberg

Die häufigsten Fragen

Was ist die Maisinger Schlucht?

Die Maisinger Schlucht ist eine naturbelassene Schlucht zwischen dem Starnberger See und dem Maisinger See in der Nähe von München, Deutschland. Diese wildromantische Schlucht erstreckt sich über etwa 30 Meter Tiefe und gilt als ein reizvolles Naturjuwel in der Region. Die Maisinger Schlucht zeichnet sich durch ihre leichte Erreichbarkeit und ihre Beliebtheit als Wanderziel aus, insbesondere für Genusswanderer.
Die Schlucht ist ein Relikt der Eiszeit und besteht aus Nagelfluhgestein, das durch chemische Reaktionen und Erosion im Laufe der Jahre entstanden ist. Ursprünglich formten die Wassermassen des schmelzenden Gletschers in der Eiszeit den Graben aus dem leicht auflösbaren Nagelfluhgestein. Heute fließt der Maisinger Bach durch die Schlucht und speist den Starnberger See, wobei er der zweitgrößte Zufluss dieses Sees ist.

Lohnt sich ein Ausflug in die Maisinger Schlucht?

Alle, die eine wildromantische Waldlandschaft mit einem Wasserlauf lieben, werden mit der Maisinger Schlucht das perfekte Ausflugsziel finden.

Warum ist gerade diese Schlucht nahe München so beliebt?

Ganz viele Leute lieben die Maisinger Schlucht. Zum einen ist sie aufgrund der Nähe zu München beliebt. Du kommst sogar sehr leicht mit der S-Bahn hierher. Zum anderen ist eine landschaftlich angenehme Wanderung. Sie ist leicht zu wandern und somit für jung und alt möglich.

Wie lange dauert der Besuch der Maisinger Schlucht?

Wenn du ab Starnberg durch die gesamte Schlucht wandern gehst, erreichst du nach ca. 1,25 Stunden den Maisinger See. Plane mit Pausen ca. 3 Stunden für den Ausflug mit Hin- und Rückweg ein. So hast du wirklich reichlich Zeit, die Natur zu geniessen. Wenn länger verweilen möchtest, kannst du auch locker eine Stunde zusätzlich planen.

Wie hoch ist der Eintritt in die Schlucht?

Du kannst kostenlos durch die Schlucht in Starnberg wandern. Hier alle Informationen zum Maisinger Schlucht Eintritt.

Maisinger Schlucht oder Maisacher Schlucht?

Es gibt nur die Maisinger Schlucht. Das ist der korrekte Name für die Schlucht am Starnberger See. Manche suchen irrtümlich nach der Maisacher Schlucht, in Anlehnung an den Ort Maisach. Eine Maisacher Schlucht gibt es jedoch nicht.

Wie lange ist die Maisinger Schlucht?

Die reine Schlucht ist gut einen Kilometer lang. Dazu kommen ca. 1 Kilometer Zustieg ab dem Starnberger See und ca. 1 Kilometer Wegstrecke bis zum Maisinger See. Insofern ist die Wegdistanz überschaubar.

Kann man auch im Winter durch die Maisinger Schlucht wandern?

Ja, das ist möglich. Es ist eine der wenigen Klammen, die auch im Winter zugänglich sind. Nachdem es keine schmale Felsenschlucht ist, gibt es nicht die Gefahr von Steinschlag. Besonders stimmungsvoll ist es, wenn es einige Tage richtig kalt gewesen ist. Dann bildet sich am Bach Eis.

Darf man durch die Maisinger Schlucht mit dem Fahrrad?

Ja, das ist erlaubt. Ein offizieller Radweg führt durch die Schlucht. Das ist eine Seltenheit! Die meisten anderen Schluchten lassen sich nicht mit dem Fahrrad entdecken. Jedoch solltest du die Radtour langsam angehen lassen – es sind sehr viele Fußgänger in der Schlucht unterwegs. Der Radweg und der Fußweg verlaufen auf dem gleichen Weg. Nimm als Radfahrer auf die Fußgänger Rücksicht und achte insbesondere auf die Kinder.

Kann man mit dem Auto durch die Schlucht fahren?

Nein, das ist nicht möglich. Der breite Weg ist nur für Fußgänger und Radfahrer. Du kannst nicht mit dem Auto durch die Schlucht fahren.

Wie heißt der See oberhalb der Schlucht?

Das ist der Maisinger See. Um diesen See führt ein Wanderweg. Du kannst ihn ergänzend zur Wanderung durch die Schlucht machen.

Ein Hinweis in eigener Sache
Liebe Bloggerkollegen, Journalisten und alle anderen, die diese Informationen lesen, um sie in irgendeiner Form weiter zu verwenden. Der komplette Beitrag ist wie die restliche Webseite urheberrechtlich geschützt. Wir haben in aufwendigen Vor-Ort-Recherchen alle diese Informationen und Fakten über die Maisinger Schlucht zusammengetragen. Bevor wir sie hier veröffentlicht haben, waren sie anderweitig nirgends im Internet zu finden. Daher können wir als Quelle sehr schnell etwaige Plagiate und „Abschreiber“ identifizieren. Das Kopieren des Textes ist sowieso widerrechtlich. Wenn du jedoch einzelne Daten dieser Webseite verwendest, gebietet es die journalistische Ehre, diese Webseite zu verlinken.

Ausflugsziele München

Die Maisinger Schlucht ist in Kombination mit dem Starnberger See und dem Maisinger See eines der lohnenden Ausflugsziele in München. Aufgrund des leichten Wegs ist das auch der perfekte Ausflug mit Kindern nahe München. Im Laufe der Jahre haben wir noch einige weitere solch ähnlich attraktiver Ziele entdeckt. Wenn du also noch nach guten Ideen für den nächsten Ausflug mit Kindern bist oder einfach nur einen wunderbaren leichten Ausflug in die Natur suchst, solltest du diesen Beitrag lesen:
–> Ausflug mit Kindern München

Außergewöhnlich schöne Plätze in Deutschland

Die Maisinger Schlucht ist einer der außergewöhnlich schönen Plätze in Deutschland, die du einmal sehen solltest. Gute Ideen rund um München haben wir dir im obenstehenden Absatz gezeigt. Nun erhöhen wir den Radius über Bayern hinaus. Im Laufe der Jahre haben wir in ganz Deutschland einige dieser idyllischen Ecken besucht und beschrieben. Willst du sie auch kennenlernen? Es sind allesamt lohnende Ausflugsziele, die du in Verbindung mit toller Natur erlebst. Klick mal hier zu diesen Links und schau dir Bilder an:
–> Ausflugsziele – unsere Liste besonderer Ausflugsziele in Deutschland, Österreich und Italien
–> Kreidefelsen Rügen – ein Naturwunder ganz aus Kreidestein
–> Felsenmeer Odenwald – meterhohe Felsen bilden ein ganzes Meer
–> Geierlaybrücke – einst die längste Hängebrücke in Deutschland
–> Drachenfels – mit Aussichtsplattform, Burg und dem Schloß Neuschwansteins des Rheins
–> Tiger and Turtle – außergewöhnliche Achterbahn, die du zu Fuß erklimmen kannst

5 weiterführende Klammen & Schluchten

Hier zeige ich dir noch mehr beeindruckende Klammen, die wir besucht haben und empfehlen:
–> Schwedenlöcher – einzigartige, trockene Schlucht in der Sächsischen Schweiz
–> Teufelsschlucht – entlang der Teuflischen Acht durch die Felsenschlucht wandern
–> Wolfsklamm – schönste Klamm im Karwendel
–> Weißbachschlucht – geheime Schlucht im Berchtesgadener Land
–> Rappenlochschlucht – geheime Schlucht in den Alpen, die sich wirklich lohnt

Diese Tipps merken

Willst auch an einmal zu diesem Naturwunder wandern? Wenn dir diese Tipps gefallen und du sie dir merken willst, habe ich hier gleich den passenden Pin für Pinterest. So findest du diese Seite bei deiner Urlaubsplanung schnell wieder – und du kannst dir diese Tipps unterhalb der Bilder mit Klick auf die Symbole auch schnell mailen und per Whatsapp schicken. Klick gleich auf den Button unter den Bildern:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen: